Home arrow Interessantes arrow Hunde tun vieles aus sich heraus

Besucherzähler


Besucher seit 2008
Hunde tun vieles aus sich heraus

Hunde tun vieles aus sich heraus, ohne das man es ihnen je sagen muss. Sie haben ein Gespür für Gefühle und handeln ohne Diskussion, Sie tun einfach das, was akut in der jeweiligen Situation Notwendige.

Einige Verhaltensmuster sind speziell angezüchtet, sie stecken durch Zuchtauslese im Blut der jeweiligen Rassen. Früher waren Hunde  Nutztiere, d.h. Helfer ihrer Menschen, darauf komme ich später auch noch zurück was die Chihuahuas angeht.

Hunde reagieren sofort und direkt, es ist ihr Verhaltensmuster , da gibt es kein Überlegen, wie bei uns  Menschen. Ein Hund will immer nur Ordnung schaffen in seinem Umfeld, das geht schon aus dem Wort, Rangordnung hervor. Es ist eine sehr treffende Beschreibung ihres Verhaltens, es sagt eigentlich alles aus. Dem Hund geht es in erster Linie immer um seinen Rang, seine Position im Rudel und dort herrscht Ordnung. Nach  Hundemanier natürlich und dessen muss sich jeder ,der sich einen Hund zulegen möchte bewusst sein. Die Größe des Hundes spielt hierbei keine Rolle, aber für ein gutes Mitteinder sollte man sich auch über das Verhalten von Hunden im allgemeinen kundig machen, es sei denn man hatte schon einen Hund, oder man kennt sich aus.

Speziell sollte man sich aber auch ganz genau über die  Charaktereigenschaften des jeweiligen in Frage kommenden Rassehundes informieren.

Das spontan direkte reagieren, Bzw. - Verhalten, des Hundes, ist das, glaube ich, was in uns Menschen einen angenehmes Wohlgefühl auslöst. Der Hund vermittelt uns Geradlinigkeit, bedingungslose Geradlinigkeit, er kann nicht lügen, es gibt kein langes hin und her, es wird sozusagen nichts auf die lange Bank geschoben, d.h. auf später, er reagiert, erledigt, agiert und führt aus. Er ist stets bereit und immer da und nur zufrieden, wenn wir zufrieden sind, wie in einer Symbiose, D.h., wenn die Kommunikation zwischen Herrn und Hund stimmt, ist ein Hund erst Glücklich und zufrieden.

Dasselbe gilt aber auch im negativen Sinne. Kann ein Mensch mit seinem Hund kommunikativ nicht  in Kontakt kommen, weil er zu wenig Hundeverstand hat, wird der Hund das selbst in Ordnung bringen, was nach seinem Verhaltensmuster  auch vollkommen in Ordnung ist!

Ein Hund macht nie einen Fehler, er ist in seinem Verhalten stets korrekt und konsequent, es ist immer der Mensch, der sich fehl verhält, nie der Hund, dessen müssen wir uns bewusst sein, wenn etwas schief läuft. Wir  müssen uns Fragen, was haben wir, bzw. ich, falsch gemacht!

Und nicht das Augenscheinliche Fehlverhalten dem  Hund anhängen. Der Mensch spricht dann die Hundesprache nicht und deutet sie somit falsch. Das kann sich dann natürlich auch negativ auf die Erziehung eines Welpen auswirken.                                                              
 
© 2018 Chihuahua von den 7 Zwergen